Gefunden auf hoaxmap.org

Der Spiegel [1] berichtete über einen angeblichen Ziegenmord am 02.01.2016.

Herr Peter Knoche (Vizesprecher der AfD Wuppertal) räumt laut dem Spiegel ein, dass er den Beitrag über die ermordeten Ziegen im Zoo Lostau zuerst im Netz verbreitet hat. Er habe auf die Aussage eines guten Freundes vertraut. Auch dieser Freund ist ein Parteimitglied der AfD Wuppertal und dort fachpolitischer Sprecher für Asyl.

Den Beitrag hat Herr Knoche von seiner Facebookseite zurecht längst entfernt, denn es gibt gar keinen Zoo in Lostau.

Interessant ist aber, wie man mit der Angelegenheit umgeht. Man behauptet weiterhin felsenfest, dass der Vorfall stattgefunden hätte, nur eben in einem anderen Zoo. Auf Nachfrage der Journalisten weiß aber niemand etwas von einem Ziegenmord, egal welchen Zoo man diesmal als Tatort nannte.

Der Spiegel hat sich daraufhin mit Mimikama unterhalten. Mimikama erklärt, dass solche Gerüchte Methodik haben, immer wieder mal auftauchen und dann einfach der „Tatort“ geändert wird.

[1] http://web.archive.org/web/20160516063416/http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-140750236.html

Bildquelle:  https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wei%C3%9F-braune_Ziege.JPG unter Creative Commons CC-BY-SA-3.0

Advertisements