Man kann natürlich auch ganz leicht die Presse zur Pinocchio-Presse machen, indem man selbst Falschmeldungen in den Medien erzeugt.

Am 30.11.2015 hat Frauke Petry bei Hart aber Fair im Fernsehen behauptet das die Technische Universität Dresden gegen ihre Mitarbeiter mit Disziplinarmaßnahmen vorgehen würde, falls sie sich an politischen Demonstrationen beteiligen. Petry sprach von „Schriftstücken“, aus denen die Drohung hervorgehen soll [1].

Im Handelsblatt [1] ist weiter zu lesen:

„Am gestrigen Donnerstag hat Petry schließlich gegenüber der TU Dresden „sowohl einen Widerruf abgegeben, in dem sie ihre Behauptung als unwahr widerruft, als auch eine Unterlassungsverpflichtungserklärung, in der sie sich verpflichtet die besagten falschen Behauptungen nicht zu wiederholen“.“

Fakt ist nämlich, dass ihr keinerlei derartige Schriftstücke vorliegen.

[1] http://web.archive.org/web/20160617143136/http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/frauke-petry-afd-chefin-der-luege-ueberfuehrt/12742166.html

Advertisements