Markus Frohnmaier, Vorsitzender der Jungen Alternativen wird gern als Nachwuchsstar der AfD bezeichnet.

Gestern wurden wir auf einen Beitrag [1] von ihm aufmerksam gemacht, über den wir gerne berichten möchten.

Als ob der Anschlag in Kanada nicht schlimm genug gewesen wäre, bei dem 6 Menschen ums Leben gekommen sind, meint Herr Frohnmaier auch noch das Ereignis für schlechte Stimmungsmache nutzen und sich amüsieren zu müssen.

In seinem Post lautete es wie folgt:frohnmeaier-afdfix

In dem Artikel RP-Online [2] geht es nicht um tatsächliche Täter, sondern um Zeugen
und Tatverdächtige. Tatverdächtige und Zeugen sind keine Täter. Inzwischen hat sein Post 103 Likes und wurde bereits 28 Mal geteilt.

Dass es in dem Bericht noch gar nicht um den tatsächlichen Täter geht, scheint für Herrn Frohnmaier offenbar zweitrangig zu sein. Einer seiner Kommentatoren findet es auch noch spaßig und macht sich über Kanada lustig, welches abgelehnte Flüchtlinge der USA eine Heimat bieten möchte. Herrn Frohnmaier gefällt dies ebenso und zwinkert ihm noch nett zu. Mausgerutscht?

frohnmaierwischfertigfix

Der Attentäter hatte keinen islamistischen Hintergrund, sondern ist laut neuesten Berichten ein Fan von Front-National-Chefin Marine Le Pen [3]. Die Front-National ist eine Partei, mit der viele in der AfD auch sehr gerne sympathisieren [4].

[1] https://web.archive.org/save/https://www.facebook.com/frohnmaier/posts/1814702352113243

[2] https://web.archive.org/web/20170131002259/http://www.rp-online.de/politik/ausland/anschlag-auf-moschee-in-kanada-polizei-geht-von-einem-einzeltaeter-aus-aid-1.6569892

[3] https://web.archive.org/web/20170131000659/http://m.heute.at/news/welt/Quebec-Attentaeter-erkundigte-sich-ueber-Gebetszeiten;art23661,1394386

[4] http://web.archive.org/web/20161020164644/http://www.tagesspiegel.de/politik/vorsitzende-von-afd-und-front-national-frauke-petry-soll-marine-le-pen-getroffen-haben/14709258.html

 

 

Advertisements