AfD Haan berichtet am 19.08.2016

Das wird bei uns verheimlicht !!!

In dem Artikel [1] handelt es sich um eine Veröffentlichung von Sören Kern, welcher an dem Gatestone Institute tätig ist und von einer Vergewaltigungswelle in Deutschland spricht.[2]  Auf den ersten Blick wirkt die Seite seriös, bis man sich diese Veröffentlichung und auch das Institut dann doch mal genauer ansieht:
Das „Institut“ ist eine Art amerikanischer Think-Tank der konservativen Szene. Es hat nichts mit wissenschaftlicher Arbeit zu tun, wie der Name es vermuten lässt, sondern ist mehr eine Plattform auf der verschiedene Autoren ihre Meinungen veröffentlichen können, ähnlich wie in einem Blog.

Dies drückt sich auch in dem Artikel von Sören Kern aus, den die AfD dort für ihre Zwecke verbloggt hat:

In dem Beitrag wird unterstellt, dass sexuelle Gewalt in Deutschland epidemische Ausmaße angenommen hat, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr als eine Million zumeist männlicher Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land gelassen hat.

Dies wird bereits durch Aussage von Herrn André Schulz, den die AfD an anderer Stelle selbst zitiert, widerlegt:

10mitq2

Wie die Abendzeitung München berichtet [3] sind es lediglich  10 Prozent der Asylbewerber, welche strafrechtlich in Erscheinung getreten sind. Und hier reden wir nicht nur von sexuellen Straftaten sondern von allen Straftaten, also auch solche, welche Deutsche gar nicht begehen können.

Wie die AfD selbst in den BKA Statistiken festgestellt hat,[4] sind von den Straftaten die durch Zuwanderer in 2016 begangen wurden, lediglich 1,3% der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung. Hinzu kommt, dass die Meisten noch im eigenen nahen Umfeld geschehen. Was allgemein auf alle Vergewaltigungen zutrifft. Diese Zahlen berufen sich auf das 1.-3. Quartal 2016.

Von „epidemischen Ausmaßen“ kann also keine Rede sein.

Diese Aussage der Abendzeitung München deckt sich auch mit einer Veröffentlichung von Herrn André Schulz selbst. Dieser schrieb nämlich auf der Seite vom Bund deutscher Kriminalbeamter „Die bisherigen Erkenntnisse aus dem Polizeialltag zeigen des Weiteren, dass rund 10% der Asylbewerber strafrechtlich auffällig werden und Taten aus dem Bereich der Eigentums-, Gewalt- und Drogendelikte begehen“

„Weiter schreibt Herr Schulz:,,Wir müssen akzeptieren, dass ein Großteil der Flüchtlinge bei uns bleiben wird und das diese eine Chance für unser Land sind und keine Bedrohung.“[5]

In Herrn Kerns Beitrag, welcher auf der Seite der AfD zu finden ist, werden Wahrheiten, Halbwahrheiten und Unwahrheiten miteinander vermischt, sodass man diese ganze Veröffentlichung von Herrn Sören Kern und deren Ergebnisse nicht mehr ernst nehmen kann. Darüber hatte unter anderem auch die Frankfurter Rundschau berichtet. Es wird ebenso  darauf hingewiesen, dass der Autor Kern mal Fälle aus 2014 und 2015  verwendet, obwohl er behauptet, dass die Daten rein aus 2015 seien. [6]

https://web.archive.org/web/20160819145900/http://afd-haan.de/das-wird-bei-uns-verheimlicht/

[2] https://web.archive.org/web/20160516131230/http://de.gatestoneinstitute.org/6547/vergewaltigungen-migranten

[3] https://web.archive.org/web/20160307021655/http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.vergewaltigungen-muell-is-kaempfer-diese-fluechtlingsmeldungen-sind-dreiste-luegen.6ad01600-342f-41ee-b277-6b69e6a62713.html

[4]https://web.archive.org/web/20170121125504/https://www.facebook.com/222005461272345/photos/a.222023401270551.1073741828.222005461272345/847704725369079/?type=3&theater

[5] https://web.archive.org/web/20160513210940/https://www.bdk.de/der-bdk/aktuelles/der-kommentar/asylpolitik-heute-hu-morgen-hott-europa-hat-keinen-plan

[6] https://web.archive.org/web/20161201201750/http://www.fr-online.de/die-mythen-der-rechten/-die-mythen-der-rechten—geschaendete-fakten,34020742,34033690.html

Advertisements