„Finger weg vom AfD-Wording!“

Rechtspopulisten sind Meister des Framings: Trump und die AfD setzen auf emotionale Geschichten, nicht auf Fakten. Elisabeth Wehling erklärt [1], wie das geht.

[1] https://web.archive.org/web/20161220121052/http://www.taz.de/!5359993/

 

 

Advertisements